Dank Smartphone der Lust auf Junkfood trotzen - Eckhart von Hirschhausen rät, vor dem Konsum kurz innezuhalten





    Baierbrunn (ots) - Das Smartphone kann nach Überzeugung des Mediziners und TV-Moderators Dr. Eckart von Hirschhausen helfen, den Heißhunger auf Schokolade oder Chips zu überwinden. "Beim Essverhalten ist es günstig, zwischen dem ersten Impuls und dem Ausführen einen kurzen Moment innezuhalten und nicht gleich etwas in sich hineinzustopfen - sondern etwa von dem Objekt der Begierde ein Foto mit dem Smartphone zu machen", schreibt von Hirschhausen in seiner Kolumne für das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber". Dadurch schiebe man eine Ebene zwischen das "Her damit" des Unbewussten und das "Eigentlich brauche ich das nicht" der Vernunft. "Wenn ich Lust habe auf Junkfood, mache ich ein Foto davon", so der 49-Jährige. Oft reiche dieser "Moment der Veranschaulichung", um dem ersten Impuls zu trotzen.

    Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

    Das Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" 5/2017 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

    Pressekontakt:

    Katharina Neff-Neudert
    Tel. 089 / 744 33 360
    Fax 089 / 744 33 459
    E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
    www.wortundbildverlag.de
    Original-Content von: Wort & Bild Verlag - Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

    Buchempfehlungen

    Nur 14,99 €:

     
     
    © 2015 Medtipp. All Rights Reserved.

    Please publish modules in offcanvas position.