Online-Trading: die psychologische Komponente

    Forex-Trading oder CFD-Handel ist natürlich nicht per se gesundheitsschädlich. Allerdings sollten gerade Anfänger wissen, dass das Traden psychologisch nicht ganz ohne ist. Besonders wenn es nicht gleich ganz rund läuft.

    Um beim Forex-Trading durchzustarten, braucht es erst einmal nicht viel. Ein relativ geringes Startkapital reicht da schon. Jedenfalls, was die physische Komponente betrifft. Allerdings hat die Medaille Forex-Trading auch eine andere Seite – und die hat viel mit Psychologie zu tun. Denn am Anfang herrscht bei allen Einsteigern eine gewisse Unsicherheit vor. Das ist ganz normal, darf jedoch nicht zu Kurzschlussreaktionen führen.

    Ganz unaufgeregt weitermachen

    Gerade Anfänger lassen sich schnell verunsichern, wenn kurzfristig kleine Verluste entstehen. Das ist beim CFD-Handel aber ganz normal. Darum ist es wichtig, sich den Rückschlag einzugestehen und kühlen Kopf zu bewahren. Zwar gilt es, den erlittenen Minusbetrag wettzumachen, aber das geht nicht mit der Brechstange. Es ist zwar leicht dahingesagt, aber je weniger Emotionen im Spiel sind, desto höher die Chancen auf Erfolg.

    Denn dann – und nur dann – ist es möglich, begangene Fehler sachlich zu analysieren und diese für den nächsten Trade abzustellen. Das funktioniert, auch wenn jedem Trade eigene Gesetze innewohnen. Wer einmal viel zu früh aus einem gut laufenden Trade ausgestiegen ist, sollte diesen Fehler nicht wiederholen. Und manchmal lässt man vielversprechende Gelegenheiten leider verstreichen, ohne zuzuschlagen. Auch daraus lässt sich lernen. Aber eben nur, wenn man die psychologische Komponente nicht unterschätzt.

    Die eigene Psyche kann hemmen – oder eben enthemmen

    Dass einen das Gefühlsleben in Wallung bringen kann, ist von der Natur aus im Prinzip gut gemeint. Doch im CFD-Handel sind Emotionen fehl am Platze. Wenn die Psyche angeschlagen ist, dann ist Enthemmung die falsche Vorgehensweise, da sind Verluste regelrecht programmiert. Übermäßige Zurückhaltung ist andererseits auch nicht ratsam. Deswegen kann der einzige Rat an den Trader nur lauten, sich richtig einzuschätzen und die Emotionen aus dem Spiel zu halten.

    © 2015 Medtipp. All Rights Reserved.

    Please publish modules in offcanvas position.